Ernährungssouveränität

Ein Dorf zwischen Hoffnung und Realität

Mariaoara ProstAlice Froidevaux - Uniterre Zeitung Feb2017

In Alunisu wird Ernährungssouveränität noch gelebt. Als Beispiel für die rumänische kleinbäuerliche Landwirtschaft ist es heute eine Schule für agroökologische Produktion und autarke Lebensweisen. Doch auch das idyllische Bauerndorf im Vorland des Apuseni-Gebirges ist nicht gefeit vor den Einflüssen neoliberaler Wirtschafts- und Agrarpolitik. Unser Besuch dort im Rahmen des 2. Nyéléni-Forums der europäischen Bewegung für Ernährungssouveränität war ein Spagat zwischen Hoffnung und ernüchternder Realität.

...weiterlesen

Gemeinsam lässt sich mehr erreichen

strohballenarena schweizerbauerLucas Huber - Schweizer Bauer - 29. März 2017

Uniterre hat am Donnerstag zur "Strohballen Arena" ans FiBL im aargauischen Frick geladen. Zur Debatte standen die drei eidgenössischen Landwirtschafts-Initiativen. Herauszuhören war ein verblüffend breiter Konsens.

... weiterlesen

UN-Erklärung zu Rechten von Kleinbauern

ECVCUN-Erklärung zu Rechten von Kleinbauern: Internationaler Kongress in Schwäbisch Hall vom 7. bis 10. März

Kleinbauern* ernähren den Großteil der Weltbevölkerung. Doch in vielen Ländern werden ihre Menschenrechte durch staatliche Organisationen oder agrarindustrielle Akteure verletzt. Vom 7. bis 10. März treffen sich in Schwäbisch Hall mehr als 100 Bauernvertreter und Erzeuger aus der ganzen Welt mit Politikern, Menschenrechtlern und Aktivisten, um den rechtlichen Schutz der Menschenrechte von Kleinbauern voran zu bringen.

... weiterlesen

Zugang zum Land

logoLVCLetzten September war eine Delegation von La Via Campesina in Genf, um den Organen der UNO ihre Forderungen zu überbringen. Wir haben diese Gelegenheit genutzt für ein Gespräch mit Diego Monton, Mitglied der einheimischen Bauernorganisation von Argentinien und der lateinamerikanischen Koordination von La Via Campesina sowie mit Sandra Moreno von der Landarbeitergewerkschaft Andalusien (SOC), die ihrerseits Mitglied der andalusischen Arbeitergewerkschaft (SAT) und von la Via Campesina ist.

... weiterlesen

Uniterre will die Ernährungssouveränität in der Schweizer Verfassung verankern

uniterre2in ECVC veröffentlicht

 Die Idee für eine Verankerung der Ernährungssouveränität in der Schweizer Verfassung entstand nach dem IV. Internationalen Treffen von La Via Campesina in Maputo. An dieser Konferenz wurden die Mitglieder von La Via Campesina aufgerufen, sich konkret für die Ernährungssouveränität einzusetzen und zu versuchen, in ihren jeweiligen Ländern eine Anpassung der Gesetzgebung zu erreichen, die eine Respektierung der Grundlagen für die Ernährungssouveränität in der Landwirtschafts- und Ernährungspolitik garantiert.

... weiterlesen

Ein Blick in die Zukunft von Ernährung und Landwirtschaft

10-Milliarden-posterAm 16. Oktober verfolgten zum Anlass des Welternährungstag rund 70 Interessierte in der Heiliggeistkirche in Bern den Film «10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?» von Valentin Thurn.

 Der Film zeigt eindrucksvoll Wege auf, die heute in den Laboren und Fabriken der Nahrungsmittelproduktion, der industriellen technologiegestützten Landwirtschaft, aber auch der sanften, manuellen, nachhaltigen, bäuerlichen und urbanen Landbearbeitung möglich sind und gegangen werden.

... weiterlesen

Weitere Beiträge...

  1. Ihre Unterstützung zählt
  2. InitiativeN für Landwirtschaft und Ernährung
  3. Allianz für Ernährungssouveränität gegründet
  4. International Monsanto Tribunal unterstützen
  5. Meldet euch an für das 2. Europäische Forum für Ernährungssouveränität
  6. Nein des Bundesrats ist ein Qualitätszeichen
  7. auf den Weg zur Ernährungssouveränität
  8. Offener Brief an die Beratende Kommission für Landwirtschaft
  9. Ernährungssouveränität - Antwort Bundesrat
  10. Wirken und verbreitern – Für die Initiative für Ernährungssouveränität
  11. Treffen von Mitgliedern und SymphatisantInnen von Uniterre in der Deutschschweiz
  12. Nyéléni aufruf: Transformieren! Widerstand leisten! Alternativen aufbauen!
  13. Bundeskanzlei bestätigt die Beglaubigung der Initiative für Ernährungssouveränität.
  14. Einreichung Initiative Ernährungssouveränität
  15. Ein "Antidot" für unsere Probleme: Ernâhrungssouveränität
  16. Schweizweiten Aktionstag gegen TTIP und für Ernährungsouveränität
  17. Mit Dänemark für ein weiteres Land Produktionskosten inklusive fairer Arbeitsentlohnung berechnet: 43,32 cent Euro pro kg Milch
  18. Zum guten Geschmack: Ernährungssouveränität
  19. 2000 gesammelte Unterschriften in sechs Monaten
  20. EU-Kommission lehnt Ursprungskennzeichnung für Milch ab
  21. Frauen weltweit für Ernährungssouveränität
  22. Initiative: Aktion 100x100
  23. Sicherheit oder Souveränität? Wer hat die Büchse der Pandora* geöffnet?
  24. Frauen für Ernährungssouveränität
  25. Volksinitiative Ernährungssouveränität wird lanciert
  26. Brochure Ernährungssouveränität
  27. DIE EUROPÄISCHE BEWEGUNG FÜR ERNÄHRUNGSSOUVERÄNITÄT WÄCHST!
  28. Volksinitiative Ernährungssouveränität
  29. UNCTAD: Paradigmenwechsel ist nötig!
  30. Publikation einer Broschüre auf Ernährungssouveränität
  31. Tagung und Demo: Stopp Rohstoffspekulation
  32. Karawane Ernährungssouveränität in der Schweiz
  33. Was bedeutet Ernährungs-Souveränität?
  34. Nationale Plattform Ernährungssouveränität
  35. Bildung einer parlamentarische Gruppe für Ernährungssouveränität
  36. Schweizer Forum Ernährungssouveränität
  37. Woher stammt das Konzept Ernährungs-Souveränität?
  38. Projekt einer volksinitiative Zur Ernährungssouveränität (2008)